Anreise

MIT DEM FLUGZEUG

Türkische Luftfahrtgesellschaft (THY): Die THY fliegt mit Maschinen vom Typ Boing 737 400/500 RJ-100 und Airbus 310-200/300 fast alle Flugzentren der Welt von Istanbul, Ankara, Izmir, Antalya, Dalaman, Trabzon und Adana aus an. Alle bedeutenden internationalen Fluggesellschaften haben in der Türkei eine Niederlassung.

MIT DEM SCHIFF

Passagierschiff: Die türkischen und ausländischen Schiffahrtgesellschaften veranstalten während der Saison Kreuzfahrten im Mittelmeer und laufen dabei die Häfen Trabzon, Samsun, Istanbul, Dikili, Izmir, Çesme, Kusadasi, Bodrum, Marmaris, Antalya, Alanya, Mersin und Iskenderun an.

AUTOFÄHREN:

Die türkischen und ausländischen Schiffahrtgesellschaften befahren während der Saison einmal in der Woche die Route Venedig, Ancona, Brindisi, Bari, Sochi, Istanbul, Izmir, Çesme, Kusadasi, Marmaris, Antalya und Trabzon.

MIT DER BAHN

Zwischen mehreren europäischen Großstädten und Istanbul bestehen regelmäßige Direkt- und Anschlußverbindungen. Auskunft betreffend Reservierung, Sonderfahrten und Fahrplan erteilen alle Bahnhofämter der türkischen Eisenbahnen TCDD.

MIT DEM AUTO (München – Istanbul ca 1900 km)

Nordroute: Deutschland, Österreich, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Türkei.
Südroute: Deutschland, Österreich, Italien, Autofähre, Venedig

MIT DEM BUS

Zwischen der Türkei und Deutschland, den Niederlanden, Frankreich, Österreich, der Schweiz, Irak, Iran, Jordanien, Kuwait, Syrien und Saudi- Arabien bestehen regelmäßige Busverbindungen.

GRENZFORMALITÄTEN

REISEPASS UND VISUM

1. Angehörige der folgenden Länder benötigen einen gültigen Reisepass für einen Aufenthalt

a) bis zu drei Monaten: Arabische Emirate, Argentinien, Australien, Bahamas, Bahrein, Barbados, Belgien, Belize, Bundesrepublik Deutschland, Brasilien, Chile, Dänemark, Ecuador, Fidschi Inseln, Finnland, Frankreich, Grenada, Griechenland, Holland, Iran, Island, Israel, Jamaika, Japan, Kanada, Katar, Kenia, Kuwait, Liechtenstein, Luxemburg, Malaysia, Malta, Mauretanien, Marokko, Monako, Neuseeland, Norwegen, Oman, Santa Lucia, San Marino, Schweiz, Schweden, Seychellen, Singapur, Saudi Arabien, Südkorea, Tirindad, Tobago, Tunesien, Türkische Republik Nordzypern, Vatikan

b) bis zu zwei Monaten: Bosnien-Herzegowina, Indonesien, Kroatien, Mazedonien, Rumänien, Slowenien.

c) bis zu einem Monat: Bolivien, Kasachstan, Kirgisien, Südafrikanische Republik

2. Angehörige der oben genannten Länder und Bulgaren benötigen kein Transitvisum.

3. Angehörige folgender Länder müssen an der Grenze ein Visum erwerben:

a) für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten: Großbritannien, Irland, Italien, Österreich, Portugal, Spanien, U.S.A

b) für einen Aufenthalt bis zu einem Monat: Außer Kasachstan und Kirgisien alle GUS-Länder, Georgien, Estland, Polen, Rest-Jugoslawien, Slowakien, Tschechien, Ungarn, Polen, Litauen, Taiwan und Estland.

c) Albaner und Guatemalteken erhalten ein Vierzehntage Visum an der Grenze

d) Jordanier erhalten für einen Aufenthalt von bis zu vier Wochen ein Visum an der Grenze

e) Angehörige hier nicht erwähnter Länder müssen bei einer türkischen Vertretung in ihrem Land ein Visum beantragen.

Anmerkung: Bei Bürgern der EU, der Schweiz, von Malta und aus der Türkischen Republik Nordzypern genügt die Vorlage des Personalausweises.